DIN 18104

Die nach der Norm DIN 18104 geprüften Sicherungen sind einbruchhemende Nachrüstproudkte für Fenster und Türen, die nach den Anforderungen und Prüfverfahren festgelegt sind. Diese Sicherungen sollen den Widerstand mit einfachen Werkzeugen durchhalten können.

Teil 1: Die aufschraubbaren Sicherungen nach der DIN 18104-1 schützen die Fenster und Türen vor Aufbruchs- und Aufhebelversuche mit Hebelwerkzeugen wie zum Beispiel einer Brechstangen oder einem Schraubendreher. Solche klassischen Produkte nach der DIN 18104-1 sind Panzer-/Querriegelschlösser, Fenstersicherungen oder Stangenschlösser.

Teil 2: Nachrüstprodukte die im Falz eingelassen werden, wie Einhand- oder Drehkippbeschläge werden hier im zweiten Teil DIN 18104-2 definiert.
Man prüft die Sicherung nach der Handhabung, einer einfache Bedienungs-Montageanleitung. den physiklaischen Einfluss und weiteren Kriterien. Solche Nachrüstungen die nach der Norm DIN 18104-1 geprüft sind, werden immer von der Polizei empfohlen.