Smart Lock Systeme – Die Unterschiede

By | 24. Juli 2018

Smart Lock

Vergleich der unterschiedlichen Systeme

Grundsätzliches

Smart Lock Systeme sind elektronische Schließsysteme. Die unterschiedlichen Smart Lock Systeme unterscheiden sich grundsätzlich durch:

  1. Die Art der Bedienung (Smartphone, Transponder usw.),
  2. die Art der Montage (Zylindertausch, Aufsatzsystem) und
  3. die angebotene Zusatzdienste.

Bei der Auswahl des für Sie passenden Smart Lock Systems sollten Sie sich also im Vorfeld diese Fragen stellen:

  1. Womit möchte im meine Tür öffnen?
  2. Wieviel Türen will ich umrüsten?
  3. Wieviele Personen sollen verwaltet werden?
  4. Soll der Zutritt nur an bestimmten Tagen oder Uhrzeiten möglich sein?
  5. Wie kommen die Personen an diese Berechtigung?
  6. Will ich die Zutritte und Ablehnungen auslesen können?

Sie sehen also, dass die grundsätzliche Konfiguration eines Smart Lock Systems für ihr Eigenheim, Mietwohnung, Ferienhaus oder auch Bürokomplex nicht sehr kompliziert ist. Was hingegen kompliziert ist, ist es dann aus der Vielzahl der angebotenen Smart Lock Systeme das zu finden welches Ihre Wünsche komplett erfüllt oder aber am nächsten an diese herankommt.

Welches System leistet was?

Um Ihnen hier eine klein Hilfestellung an die Hand zu geben, haben wir in der folgenden Tabelle die von uns angebotenen Smart Lock Systeme hinsichtlich dieser Fragen untereinander verglichen.

Zuvor noch eine kurze Erläuterung der grundsätzlichen Ansteuerung eines Smart Lock Zylinders via Smartphone bzw. Transponder und der Verschlüsselung dieses Signales:

Bei einem Smartphone wir das Signal zum Zylinder per Bluetooth übertragen. Hier kommt die energiesparende Variante „Low Energie (LE)“ zum Einsatz. Die Reichweite liegt hier bei ca. 10 Metern.
Bei einem Transponder hingegen wird die kontaktlose Chipkartentechnik „Mifare“ eingesetzt. Diese Funk-Technologie arbeitet mit einer Frequenz von 13,56 Mhz und kann im Bereich von bis zu 10 cm eingesetzt werden. Hier kommen bei allen Systemen die modernen Transponder mit „Mifare DESFire EV1 bzw. EV2“ Technologie zum Einsatz.

Die eigentliche Verschlüsselung des Signals selber erfolgt bei fast allen Herstellern auf Basis des AES-128 Bit Codes. Dieser Code ist extrem Sicher und in den USA sogar zugelassen um staatliche Dokumente zu schützen.

Systemübersicht

Wenn Sie mehr zu den einzelnen Systemen wissen möchten, dann folgen Sie einfach diesen Direktlinks:
ABUS: wAPPLoxx / HomeTec Pro
Burg-Wächter: secuENTRY Easy / secuENTRY / TSE Prime / TSE Home
DOM: ENiQ EasyFlex / ENiQ Pro / Tapkey
Iseo: Zero 1
Nuki: Smart Lock
SimonsVoss: MobileKey
Yale: ENTR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.