Wie werden Rauchmelder gewartet?

By | 8. Januar 2014

Rauchmelder retten Leben, das steht außer Frage. Damit sie dies auch tatsächlich machen können, müssen die Rauchmelder auch entsprechend gewartet werden. Die in nahezu allen Bundesländern eingeführte Rauchmeldergesetzgebung regelt, daß der Eigentümer / Vermieter für die korrekte Installation der Rauchwarnmelder verantwortlich ist.

33-8977_Ei_Rauchmelder_Ei605_Montage_in_SockelWartung von Rauchmeldern – wer ist verantwortlich

Entgegen der Installationsverantwortung die in fast allen Bundesländern beim Eigentümer / Vermieter liegt, wird die Zuständigkeit für die korrekte Wartung von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt.

In einigen Bundesländern ist auch hier nach wie vor der Eigentümer / Vermieter verantwortlich. Entweder übernimmt er selbst die nötigen Wartungsaufgaben oder gibt diese an einen Dienstleister weiter.

In anderen Bundesländern liegt die Verantwortung beim Mieter, oder es werden mittels Mietvertrag die Pflichten einer ordnungsgemäßen Wartung der installierten Rauchmelder auf den Mieter übertragen.

Der richtige Rauchmelder erleichtert die Wartung

Wer bei den Anschaffungskosten nicht gespart hat, wird spätestens bei der Wartung von Rauchmeldern wieder entlohnt. Viele der kostengünstigen Rauchwarnmelder setzen auf herkömmliche Batterien, die nach spätestens 1-2 Jahren ihren Geist aufgeben.

Die etwas teureren Modelle verwenden Lithiumbatterien die um ein vielfaches länger halten und selbstverständlich wartungsärmer sind. Den für Sie passenden Rauchmelder finden Sie in unserem Rauchmeldervergleich.

Funktionsprüfung

Neben der Kontrolle der Batterien muß selbstverständlich auch der Rauchmelder selbst in gewissen Intervallen auf Funktion geprüft werden. Auch hier machen sich die etwas teureren Produkte wieder bewährt.

Diese besitzen z. B. wie die Hekatron Rauchmelder einen integrierten Schmutzsensor, der sich an die Umgebung anpasst und sich bei Bedarf meldet, wenn der Rauchmelder nicht mehr einwandfrei funktioniert. Die Preisgünstigeren Modelle müssen selbst auf Funktion geprüft werden. Am besten kann dies mit einem extra konzipierten Rauchmelder Test-Spray erfolgen.

3 Kommentare zu “Wie werden Rauchmelder gewartet?

  1. Otto, Jürgen

    ich habe den geeigneten Rauchmelder noch nicht gefunden, tendiere zu ABUS RM 15. Frage: habendiese Melder eingebaute LED Kontrollleuchten, die in Abständen blinken? Ich möchte zumindest in den Schlafräumen Melder, die nicht blinken. Welche Fabrikate kommen infrage?
    Vielen Dank
    J. Otto

    Reply
    1. Otto, Jürgen

      ich habe den geeigneten Rauchmelder noch nicht gefunden, tendiere zu ABUS RM 15. Frage: habendiese Melder eingebaute LED Kontrollleuchten, die in Abständen blinken? Ich möchte zumindest in den Schlafräumen Melder, die nicht blinken. Welche Fabrikate kommen infrage?
      Vielen Dank
      J. Otto

      Reply
      1. Frederik Petersen

        Folgende Rauchmelder haben keine LED: ABUS RM10 und RM15, Ei650 und der Phyrexx. Der Hekatron Genius H ist mit LED und Echtzeit-Uhr. Diese Uhr unterdrückt das LED in der Nacht.

        Mit ABUS RM15 haben Sie sich für ein Rauchmelder mit 10-Jahre Lithiumbatterie entschieden. Für Sie ist die Wahl zwischen RM15, der Ei650 und falls Sie nicht Tagsüber im Schlafzimmer schlafen der Genius H.

        Bei dem Genius H und Ei650 bekommen Sie ein Verschmutzungssensor. Der Rauchmelder passt sich dem verschmutzungsgrad an. Diese ist sinnvoll bei Rauchmelder mit ein Lebensduaer bis zu 10 Jahre. In nicht staubigen Räumen kann der RM15 ein Option sein. Wir empfehlen jedoch den besseren Ei650 oder den Genius H.

        Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.