1 von 9
Kettenschloss ABUS Catena 685 Shadow
Kettenschloss ABUS Catena 685 Shadow
Die Schloss-Ketten-Kombi ABUS Catena 685 Shadow bietet guten Schutz bei niedrigem Diebstahlrisiko und eignet sich für die Absicherung günstiger Fahrräder. Neben dem Catena 685 Shadow ist mit dem ABUS Catena 680 ein weiteres Kettenschloss...
ab 21,40 € *
Schlosskette ABUS Chain 8KS110
Schlosskette ABUS Chain 8KS110
Die Kette ABUS Chain 8KS ist in einer Länge von 110 cm verfügbar. Das Vorhängeschloss muss separat erworben werden. ABUS Chain 8KS - Technologie: aus gehärtetem Stahl schützender Textilschlauch ABUS Chain 8KS - Maße: Modell: Gewicht:...
29,08 € *
Spezialschloss ABUS Cobra
Spezialschloss ABUS Cobra
Das ABUS Cobra ist ein vielseitiges Zusatzsicherungskabel zur Sicherung von Komponenten. Das Stahlkabel bietet vielseitige Anwendungsmöglichkeiten rum um Haus, Garten und Freizeit. ABUS Cobra - Technologie: Hochwertiges Stahlkabel mit...
ab 12,95 € *
Spiralschloss ABUS Raydo 1450
Spiralschloss ABUS Raydo 1450
RAYDO 1450 Kabelschloss von ABUS in verschiedenen Varianten. Ästhetik - Sicherheit - Trendsetter ABUS Raydo 1450 - Einsatz und Anwendung: - bietet guten Schutz bei niedrigem Diebstahlrisiko - ist für die Absicherung von günstigen...
38,80 € *
Rahmenschloss ABUS Pro Tectic 4960
Rahmenschloss ABUS Pro Tectic 4960
Das Rahmenschloss ABUS Pro Tectic 4960 bietet guten Schutz bei niedrigem bis mittlerem Diebstahlrisiko und empfiehlt sich für die Absicherung guter Zweiräder. Rahmenschlösser sind ein leicht und schnell zu bedienender Schutz gegen...
18,96 € *
Kettenschloss ABUS Steel-O-Chain 880
Kettenschloss ABUS Steel-O-Chain 880
Das Kettenschloss ABUS Steel-O-Chain 880 bietet eine besonders praktische Anwendung , weil nur ein Ende der Kette verriegelt werden muss. Sie bietet guten Schutz bei mittlerem Diebstahlrisiko. Mit dem ABUS Key Combo 1610 ist ein...
ab 40,95 € *
Bremsscheibenschloss ABUS Granit Quick 37
Bremsscheibenschloss ABUS Granit Quick 37
Granit Quick 37 Bremsscheibenschloss - Guter Schutz bei mittlerem Diesbtahlrisiko. Klein, handlich, kompakt, sicher. Technologie - Schlosskörper und Schlossbügel aus spezialgehärtetem Stahl - ABUS plus Schliessystem, - Doppelt...
111,00 € *
Bremsscheibenschloss ABUS Detecto 7000 RS1 mit Alarm
Bremsscheibenschloss ABUS Detecto 7000 RS1 mit...
Das Detecto 7000 RS1 von ABUS ist ein Bremsschreibenschloss für Motorräder. Bei Erschütterungen gibt das Schloss bis zu 15 Sekunden und mit bis zu 100 dB Alarm. ABUS Detecto 7000 RS1 - Einsatz und Anwendung: Das Bremsscheibenschloss im...
124,90 € *
Spiralschloss ABUS Raydo Pro 1440/80 KF
Spiralschloss ABUS Raydo Pro 1440/80 KF
RAYDO 1440 Kabelschloss von ABUS in verschiedene Varianten. Ästhetik - Sicherheit - Trendsetter ABUS Raydo 1440 - Einsatz und Anwendung: - bietet guten Schutz bei niedrigem Diebstahlrisiko - ist für die Absicherung von günstigen...
33,49 € *
Kabelschloss ABUS Centuro 860
Kabelschloss ABUS Centuro 860
Das Kabelschloss ABUS Centuro 860 bietet guten Schutz bei mittlerem Diebstahlrisko. Empfohlen für die Absicherung guter Zweiräder. ABUS Centuro 860 - Technologie: 20 mm starke, überlappende Stahlhülsen schützen das innenliegende...
ab 32,93 € *
Spiralschloss ABUS Steel-O-Flex Tresor 1360 Länge: 85 cm
Spiralschloss ABUS Steel-O-Flex Tresor 1360...
ABUS Steel-O-Flex Tresor 1360/85 - Flexibel und programmierbar ABUS Steel-O-Flex Tresor - Einsatz und Anwendung: Basisschutz bei niedrigem Diebstahlrisiko - Empfohlen für die Absicherung leichter Motorräder und Scooter - Je größer das...
29,30 € *
Kabelschloss ABUS GRANIT Steel-O-Flex X Plus 1025
Kabelschloss ABUS GRANIT Steel-O-Flex X Plus 1025
Das Kabelschloss ABUS GRANIT Steel-O-Flex X Plus 1025 bietet sehr guten Schutz bei hohem Diebstahlrisiko und empfiehlt sich für die Absicherung hochwertiger Zweiräder . Durch die Stahlhülsen erreichen Steel-O-Flex Schlösser eine...
ab 75,89 € *
1 von 9

Fahrradschlösser

Objekt der Begierde!

2015 wurden in Deutschland 300.000 Fahrräder gestohlen - zumindest wurden so viele Fahrraddiebstähle laut Polizei angezeigt (Quelle: Spiegel). Da nicht jedes alte Fahrrad den Weg zur Polizei und die Anzeige wert ist, liegt die Dunkelziffer vermutlich noch um einiges höher. Zudem ist die Aufklärungsquote relativ gering – selten werden gestohlene Fahrräder wiedergefunden und kann man das Fahrrad in der Regel nach dem Diebstahl abschreiben und schnellstens Ersatz dafür suchen. Vor allem in Großstädten schlagen die häufig Diebe zu. Stuttgart, Nürnberg, München, Dresden und Frankfurt (Main) waren die Spitzenreiter im Jahr 2015.

Fahrradschlösser sind die gängigsten Methoden zur Sicherung von Fahrrädern. Ein Fahrradschloss gibt es in einer Vielzahl von Bauarten und Ausführungen. Dabei ist das richtige Fahrradschloss immer den persönlichen Bedürfnissen des Radfahrers geschuldet. Es ist meist ein Kompromiss aus Sicherheitsstufe, Gewicht, Mobilität, Handhabung und natürlich auch dem Preis. Die gängisten Bauformen von Fahrradschlössern, sowie eine Auswahl deren Vor- und Nachteile haben wir Ihnen hier aufgelistet:

Bügelschloss

Ein Bügelschloss besteht wie ein klassisches Vorhängeschloss aus einem großen Metallbügel und dem Schlosskörper, in welchen der Bügel eingerastet wird. Moderne Bügelschlösser sind meistens aus robustem und stabilem kunststoffummanteltem Metall gefertigt. Der Bügel wird durch die Fahrradspeichen hindurch oder besser noch durch den Fahrradrahmen mit einem festen Objekt (bswp. Fahrradständer, Zaun oder Pfosten) verbunden. Bügelschlösser bieten einen guten Schutz vor Diebstahl, da sie massiv und robust sind. Selbst Diebstahl-Profis sollten damit eine Weile beschäftigt sein. Aufgrund der stabilen Bauweise sind Bügelschlösser aber relativ schwer und umständlich mitzuführen. Für Personen die ihr Fahrrad oft auf- und zuschließen müssen, kann dies schnell unkomfortabel werden. Als Fahrradschloss sind sie daher nicht für jeden Nutzer geeignet.

Faltschloss

Faltschlösser oder auch Gelenkschlösser (z.B.  ABUS Bordo 6000-Serie) sind eine relativ neue Gattung von Fahrradschlössern. Sie bestehen aus mehreren, starren Metallgliedern, die bei Bedarf zusammengefaltet werden können. Der große Vorteil eines Faltschlosses als Fahrradschloss ist das relativ geringe Gewicht, die handlichen Maße und die große Flexibiliät. Laut den Herrstellern erreichen moderne Faltschlösser dabei beinahe die Stabilität und den Diebstahlschutz von Bügelschlössern. Langfinger haben es aufgrund der beweglichen Glieder und des flachen Profils schwer Sägen oder Bolzenschneider an dieses Fahrradschloss anzusetzen.

Kabelschloss

Kabelschlösser (z.B: ABUS Tresor 1340) sind inzwischen häufig anzutreffende Fahrradschlösser. Ein Kabelschloss besteht aus einem Stahlseil, welches zumeist mit Kunststoff ummantelt wird. Die Teile des Schlosses sind an den beiden Enden des Stahlseils integriert. Kabelschlösser sind flexibel, leicht transportabel, haben ein leichtes Gewicht und sind im Vergleich mit anderen Schlössern relativ günstig. Sie eignen sich zudem auch zum sichern von anderen Gegenständen bspw. Gartenmöbel. Als Fahrradschloss für hochwertige Fahrräder eignet sich ein Kabelschloss allerdings nur bedingt. Für Diebstahl-Profis sind besonders dünne Kabelschlösser kein großes Hindernis.

Kettenschloss

Kettenschlösser sind die Klassiker unter den Fahrradschlössern. Zur Sicherung des Fahrrads wird eine schwere Metallkette zwischen Speichen oder Rahmen gefädelt und an ein festes Objekt gekettet. Es gibt Kettenschlösser mit bereits integrierten Schlössern (z.B. ABUS Steel-O-Chain 880) oder Kombinationen aus Kette und separatem Schloss (z.B. ABUS Chain 92W65). Die Kettenglieder sind gehärtet und eignen sich daher gut als Diebstahlschutz für Fahrräder. Zudem sind sie sehr flexibel und können gut transportiert werden.

Rahmenschloss

Ein Rahmenschloss (z.B. ABUS Amparo 4850) verhindert durch einen geschlossenen Riegel das Drehen der Fahrradspeichen. Das Schloss wird dabei in den Speichenweg eingesetzt. Während ein Rahmenschloss das unerlaubte Fahren mit einem Rad zuverlässig unterbindet, kann ein mit Rahmenschloss gesichertes Fahrrad relativ leicht weggetragen werden. Als alleiniges Fahrradschloss eignet sich ein Rahmenschloss daher nur bedingt. Es sollte mit weiteren Schlössern kombiniert werden. Dafür ist ein Rahmenschloss besonders leicht und kann sehr komfortabel transportiert werden.

Spiralschloss

Ein Spiralschloss (z.B. ABUS Raydo 1450)  ist eine spezielle Variante des Kabelschlosses. Die kunststoffummantelte Stahlkabel ist dabei aber spiralförmig gebogen. Dadurch bieten es den Schutz eines Kabelschlosses ist dabei aber wesentlich platzsparender und flexibler. Als Fahrradschloss für sehr hochwertige und teure Fahrräder eignet sich ein Spiralschloss ebenfalls nur bedingt. Denn auch hier gilt: dünne Varianten stellen für ambitionierte Fahrraddiebe kein großes Hindernis dar.

Seilschloss

Seilschlösser (z.B. ABUS Cobra 10) sind spezielle Stahlkabel, deren Enden mit Schlaufen versehen sind. Diese Schlaufen können mit einem Vorhängeschloss gesichert werden. In der Regel sind Seilschlösser mit einer Länge bis zu 10 Meter erhältlich. Dadurch ist es möglich mehrere Objekte miteinander zu verbinden und verschließen. Als Fahrradschloss sind Seilschlösser allerdings nur bedingt zu empfehlen. Ihr Vorteil liegt beispielsweise in der Sicherung von Außenmöbel im privaten und gewerblichen Bereich.

Tipps zur Fahrrad-Absicherung

Hier haben wir noch ein paar gängige Tipps zusammen gestellt, um Ihr Fahrrad zu sichern.

1. Stellen Sie Ihr Fahrrad am richtigen Ort ab!

Finden Sie den besten Ort um Ihr Fahrrad abzustellen. Eine ruhige Nebenstraße oder ein nicht einsehbarer Abstellplatz sind eher nicht geeignet. Suchen Sie sich öffentliche, stark frequentierte Plätze! Das macht es für Langfinger unangenehmer und schwerer ein Fahrradschloss zu knacken.

2. Sichern Sie Ihr Fahrrad an einem festen Gegenstand!

Suchen Sie sich fest im Boden verankerte Objekte aus Metall oder Stein um Ihr Fahrrad mit Bügel-, Falt-, oder Kettenschlössern zu sichern.

3. Nehmen Sie Ihr Fahrradschloss immer mit!

Selbst das beste Schloss schützt nicht, wenn Sie es nicht dabei haben. Legen Sie das Schloss an einen festen Platz damit Sie es nicht übersehen und entwickeln Sie ein festes Ritual wenn Sie zu Ihrem Fahrrad gehen.

4. Nutzen Sie Ihr Fahrradschloss immer!

Mag sein, dass jedes Fahrradschloss in ein paar Minuten geknackt werden kann, ein ungesichertes Fahrrad ist aber binnen Sekunden weg. Daher gilt: Fahrrad immer abschließen - egal wie kurz Sie es unbeaufsichtigt lassen!

5. Verwenden Sie mehrere Fahrradschlösser!

Besonders für teuere, hochwertige Fahrräder gilt: Je mehr Steine Sie dem Dieb in den Weg legen, desto eher wird er von Ihrem Fahrrad ablassen. Profis sind häufig auf eine Art von Fahrradschlössern spezialisiert. Nutzen Sie deswegen am besten zwei verschiedene Schlösser bspw. ein Bügelschloss hinten und ein Kettenschloss vorne.

6. Zeigen Sie was Sie haben!

Zeigen Sie Ihre Schlösser am Fahrrad stolz und verstecken Sie diese nicht. Moderne, große und schwere Schlösser schrecken Kriminelle schneller ab und verhindern den Diebstahl.

7. Kaufen Sie Qualität!

Beim Kauf eines teueren Markenfahrrades sollten Sie nicht am falschen Ende - beim Fahrradschloss - sparen. Achten Sie auf Prüfsiegel und Attribute wie Eisprayresistenz.

8. Vermeiden Sie schwache Schlosszylinder!

Besonders beim Kauf von Ketten und separaten Schlössern gilt: Auch auf die Qualität der Schlösser achten. Sog. Tubular-Zylinder können schnell durch Picking geknackt werden. Achten Sie deshalb auch bei Schlössern auf Qualitätsmerkmale wie Picking-Schutz.

9. Achten Sie auf Zertifikate und Tests!

Auch wenn Schlösser augenscheinlich massiv und wertig wirken, können Sie binnen Sekunden geknackt sein. Achten Sie darum beim Kauf auf Testsieger oder Zertifikate (bspw. VdS-Zertifizierung).

Weitere Informationen zur Sicherheit von Fahrrädern finden Sie in unserem endlich-sicher-Blog.

Objekt der Begierde! 2015 wurden in Deutschland 300.000 Fahrräder gestohlen - zumindest wurden so viele Fahrraddiebstähle laut Polizei angezeigt (Quelle: Spiegel). Da nicht jedes alte Fahrrad... mehr erfahren »
Fenster schließen
Fahrradschlösser

Objekt der Begierde!

2015 wurden in Deutschland 300.000 Fahrräder gestohlen - zumindest wurden so viele Fahrraddiebstähle laut Polizei angezeigt (Quelle: Spiegel). Da nicht jedes alte Fahrrad den Weg zur Polizei und die Anzeige wert ist, liegt die Dunkelziffer vermutlich noch um einiges höher. Zudem ist die Aufklärungsquote relativ gering – selten werden gestohlene Fahrräder wiedergefunden und kann man das Fahrrad in der Regel nach dem Diebstahl abschreiben und schnellstens Ersatz dafür suchen. Vor allem in Großstädten schlagen die häufig Diebe zu. Stuttgart, Nürnberg, München, Dresden und Frankfurt (Main) waren die Spitzenreiter im Jahr 2015.

Fahrradschlösser sind die gängigsten Methoden zur Sicherung von Fahrrädern. Ein Fahrradschloss gibt es in einer Vielzahl von Bauarten und Ausführungen. Dabei ist das richtige Fahrradschloss immer den persönlichen Bedürfnissen des Radfahrers geschuldet. Es ist meist ein Kompromiss aus Sicherheitsstufe, Gewicht, Mobilität, Handhabung und natürlich auch dem Preis. Die gängisten Bauformen von Fahrradschlössern, sowie eine Auswahl deren Vor- und Nachteile haben wir Ihnen hier aufgelistet:

Bügelschloss

Ein Bügelschloss besteht wie ein klassisches Vorhängeschloss aus einem großen Metallbügel und dem Schlosskörper, in welchen der Bügel eingerastet wird. Moderne Bügelschlösser sind meistens aus robustem und stabilem kunststoffummanteltem Metall gefertigt. Der Bügel wird durch die Fahrradspeichen hindurch oder besser noch durch den Fahrradrahmen mit einem festen Objekt (bswp. Fahrradständer, Zaun oder Pfosten) verbunden. Bügelschlösser bieten einen guten Schutz vor Diebstahl, da sie massiv und robust sind. Selbst Diebstahl-Profis sollten damit eine Weile beschäftigt sein. Aufgrund der stabilen Bauweise sind Bügelschlösser aber relativ schwer und umständlich mitzuführen. Für Personen die ihr Fahrrad oft auf- und zuschließen müssen, kann dies schnell unkomfortabel werden. Als Fahrradschloss sind sie daher nicht für jeden Nutzer geeignet.

Faltschloss

Faltschlösser oder auch Gelenkschlösser (z.B.  ABUS Bordo 6000-Serie) sind eine relativ neue Gattung von Fahrradschlössern. Sie bestehen aus mehreren, starren Metallgliedern, die bei Bedarf zusammengefaltet werden können. Der große Vorteil eines Faltschlosses als Fahrradschloss ist das relativ geringe Gewicht, die handlichen Maße und die große Flexibiliät. Laut den Herrstellern erreichen moderne Faltschlösser dabei beinahe die Stabilität und den Diebstahlschutz von Bügelschlössern. Langfinger haben es aufgrund der beweglichen Glieder und des flachen Profils schwer Sägen oder Bolzenschneider an dieses Fahrradschloss anzusetzen.

Kabelschloss

Kabelschlösser (z.B: ABUS Tresor 1340) sind inzwischen häufig anzutreffende Fahrradschlösser. Ein Kabelschloss besteht aus einem Stahlseil, welches zumeist mit Kunststoff ummantelt wird. Die Teile des Schlosses sind an den beiden Enden des Stahlseils integriert. Kabelschlösser sind flexibel, leicht transportabel, haben ein leichtes Gewicht und sind im Vergleich mit anderen Schlössern relativ günstig. Sie eignen sich zudem auch zum sichern von anderen Gegenständen bspw. Gartenmöbel. Als Fahrradschloss für hochwertige Fahrräder eignet sich ein Kabelschloss allerdings nur bedingt. Für Diebstahl-Profis sind besonders dünne Kabelschlösser kein großes Hindernis.

Kettenschloss

Kettenschlösser sind die Klassiker unter den Fahrradschlössern. Zur Sicherung des Fahrrads wird eine schwere Metallkette zwischen Speichen oder Rahmen gefädelt und an ein festes Objekt gekettet. Es gibt Kettenschlösser mit bereits integrierten Schlössern (z.B. ABUS Steel-O-Chain 880) oder Kombinationen aus Kette und separatem Schloss (z.B. ABUS Chain 92W65). Die Kettenglieder sind gehärtet und eignen sich daher gut als Diebstahlschutz für Fahrräder. Zudem sind sie sehr flexibel und können gut transportiert werden.

Rahmenschloss

Ein Rahmenschloss (z.B. ABUS Amparo 4850) verhindert durch einen geschlossenen Riegel das Drehen der Fahrradspeichen. Das Schloss wird dabei in den Speichenweg eingesetzt. Während ein Rahmenschloss das unerlaubte Fahren mit einem Rad zuverlässig unterbindet, kann ein mit Rahmenschloss gesichertes Fahrrad relativ leicht weggetragen werden. Als alleiniges Fahrradschloss eignet sich ein Rahmenschloss daher nur bedingt. Es sollte mit weiteren Schlössern kombiniert werden. Dafür ist ein Rahmenschloss besonders leicht und kann sehr komfortabel transportiert werden.

Spiralschloss

Ein Spiralschloss (z.B. ABUS Raydo 1450)  ist eine spezielle Variante des Kabelschlosses. Die kunststoffummantelte Stahlkabel ist dabei aber spiralförmig gebogen. Dadurch bieten es den Schutz eines Kabelschlosses ist dabei aber wesentlich platzsparender und flexibler. Als Fahrradschloss für sehr hochwertige und teure Fahrräder eignet sich ein Spiralschloss ebenfalls nur bedingt. Denn auch hier gilt: dünne Varianten stellen für ambitionierte Fahrraddiebe kein großes Hindernis dar.

Seilschloss

Seilschlösser (z.B. ABUS Cobra 10) sind spezielle Stahlkabel, deren Enden mit Schlaufen versehen sind. Diese Schlaufen können mit einem Vorhängeschloss gesichert werden. In der Regel sind Seilschlösser mit einer Länge bis zu 10 Meter erhältlich. Dadurch ist es möglich mehrere Objekte miteinander zu verbinden und verschließen. Als Fahrradschloss sind Seilschlösser allerdings nur bedingt zu empfehlen. Ihr Vorteil liegt beispielsweise in der Sicherung von Außenmöbel im privaten und gewerblichen Bereich.

Tipps zur Fahrrad-Absicherung

Hier haben wir noch ein paar gängige Tipps zusammen gestellt, um Ihr Fahrrad zu sichern.

1. Stellen Sie Ihr Fahrrad am richtigen Ort ab!

Finden Sie den besten Ort um Ihr Fahrrad abzustellen. Eine ruhige Nebenstraße oder ein nicht einsehbarer Abstellplatz sind eher nicht geeignet. Suchen Sie sich öffentliche, stark frequentierte Plätze! Das macht es für Langfinger unangenehmer und schwerer ein Fahrradschloss zu knacken.

2. Sichern Sie Ihr Fahrrad an einem festen Gegenstand!

Suchen Sie sich fest im Boden verankerte Objekte aus Metall oder Stein um Ihr Fahrrad mit Bügel-, Falt-, oder Kettenschlössern zu sichern.

3. Nehmen Sie Ihr Fahrradschloss immer mit!

Selbst das beste Schloss schützt nicht, wenn Sie es nicht dabei haben. Legen Sie das Schloss an einen festen Platz damit Sie es nicht übersehen und entwickeln Sie ein festes Ritual wenn Sie zu Ihrem Fahrrad gehen.

4. Nutzen Sie Ihr Fahrradschloss immer!

Mag sein, dass jedes Fahrradschloss in ein paar Minuten geknackt werden kann, ein ungesichertes Fahrrad ist aber binnen Sekunden weg. Daher gilt: Fahrrad immer abschließen - egal wie kurz Sie es unbeaufsichtigt lassen!

5. Verwenden Sie mehrere Fahrradschlösser!

Besonders für teuere, hochwertige Fahrräder gilt: Je mehr Steine Sie dem Dieb in den Weg legen, desto eher wird er von Ihrem Fahrrad ablassen. Profis sind häufig auf eine Art von Fahrradschlössern spezialisiert. Nutzen Sie deswegen am besten zwei verschiedene Schlösser bspw. ein Bügelschloss hinten und ein Kettenschloss vorne.

6. Zeigen Sie was Sie haben!

Zeigen Sie Ihre Schlösser am Fahrrad stolz und verstecken Sie diese nicht. Moderne, große und schwere Schlösser schrecken Kriminelle schneller ab und verhindern den Diebstahl.

7. Kaufen Sie Qualität!

Beim Kauf eines teueren Markenfahrrades sollten Sie nicht am falschen Ende - beim Fahrradschloss - sparen. Achten Sie auf Prüfsiegel und Attribute wie Eisprayresistenz.

8. Vermeiden Sie schwache Schlosszylinder!

Besonders beim Kauf von Ketten und separaten Schlössern gilt: Auch auf die Qualität der Schlösser achten. Sog. Tubular-Zylinder können schnell durch Picking geknackt werden. Achten Sie deshalb auch bei Schlössern auf Qualitätsmerkmale wie Picking-Schutz.

9. Achten Sie auf Zertifikate und Tests!

Auch wenn Schlösser augenscheinlich massiv und wertig wirken, können Sie binnen Sekunden geknackt sein. Achten Sie darum beim Kauf auf Testsieger oder Zertifikate (bspw. VdS-Zertifizierung).

Weitere Informationen zur Sicherheit von Fahrrädern finden Sie in unserem endlich-sicher-Blog.

Filter schliessen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zuletzt angesehen