• Gewöhnlich versandfertig in 24 Std.
  • Kauf auf Rechnung
  • Rücksendung 30 Tage kostenfrei
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Türschließer GEZE TS 4000
Türschließer GEZE TS 4000
Der TS 4000 von GEZE ist ein obenliegender Gestänge-Türschließer, der in zwei verschiedenen Schließkraft-Stärken verfügbar ist. GEZE TS 4000 - Einsatz & Anwendung: Der GEZE TS 4000 ist mit stufenlos einstellbarer Schließkraft und...
ab 69,00 € *
Mini-Türschließer ABUS 2603
Mini-Türschließer ABUS 2603
Mit dem 2603 bietet ABUS einen Türschließer im Mini-Format. Der kleine Anlehner kann schnell, einfach und ohne Anbohren von Türrahmen und Türblatt an der Türe montiert werden. ABUS 2603 - Einsatz und Anwendung: Der ABUS 2603 ist der am...
24,35 € *
Türschließer DORMA TS 73 V
Türschließer DORMA TS 73 V
Der DORMA Türschließer TS 73 V ist ein einfach und schnell montierbarer Türschließer von Dorma. Dank des flachen Designs und der umfangreichen Ausführung ist der DORMA TS 73 V die ideale Universallösung . Aufgrund der unkomplizierten...
ab 50,29 € *
Montageplatte für GEZE TS 4000 & GEZE TS 5000
Montageplatte für GEZE TS 4000 & GEZE TS 5000
Montageplatte - Einsatz und Anwendung: Die Montageplatte ist als optionales Zubehör zu den Türschließern GEZE TS 4000 und GEZE TS 5000 erhältlich. Die Montageplatte ist für die Montage an Feuer- und Rauchschutztüren notwendig und...
ab 9,95 € *
Türschließer DORMA TS 93
Türschließer DORMA TS 93
Der DORMA TS 93 bietet einen großen Funktionsumfang für ein- und zweiflügelige Türen. Der Gleitschienen-Türschließer ist in einem dezenten, hochwertigen und unauffälligem Design gestaltet. DORMA TS 93 - Einsatz und Anwendung: Der...
ab 139,99 € *
Gestänge für DORMA TS 71 - TS 72 - TS 73 - TS 83
Gestänge für DORMA TS 71 - TS 72 - TS 73 - TS 83
DORMA Normalgestänge für TS 71, 72, 73 und 83. DORMA Normalgestänge Anwendung Das Dorma Normalgestänge, auch Scherengestänge gennant, ist das einfachste und günstigste Gestänge für die DORMA Türschließermodelle TS 71, TS 72, TS73 und TS...
12,99 € *
Türschließer DORMA TS 83
Türschließer DORMA TS 83
Mit dem Türschließer TS 83 hat DORMA den 10 Jahre älteren TS 73 weiterentwickelt und verbessert. Der TS 83 ist ähnlich einfach zu montieren und noch schneller einzustellen. Mit dem TS 83 ist es DORMA gelungen einen Türschließer für...
ab 62,80 € *
Türschließer GEZE TS 3000 V
Türschließer GEZE TS 3000 V
Der GEZE TS 3000 V ist ein obenliegender Türschließer mit Gleitschiene für einflügelige rechte und linke Anschlagtüren. Dank seiner kompakten Maße eignet er sich hervorragend auch für Wohnungstüren. GEZE TS 3000 V - Einsatz & Anwendung:...
ab 68,39 € *
Gestänge für GEZE TS 2000 - GEZE TS 4000
Gestänge für GEZE TS 2000 - GEZE TS 4000
GEZE Normalgestänge für TS 2000 und TS 4000 GEZE Normalgestänge Anwendung Das Normalgestänge, auch Scherengestänge genannt, ist das einfachste und günstigste Gestänge für die GEZE Türschließermodelle TS 2000 und TS 4000. Achtung: das...
ab 15,00 € *
Montageplatte für GEZE TS 2000 V
Montageplatte für GEZE TS 2000 V
Montageplatte - Einsatz und Anwendung: Montageplatte als optionales Zubehör für den Gestänge-Türschließer TS 2000 V von GEZE. Mit einer Stärke von 5 mm eignet sich diese Montageplatte für die Montage des Türschließers an Türen, an denen...
8,95 € *
Feststellarm für DORMA TS 73 V / DORMA TS 83
Feststellarm für DORMA TS 73 V / DORMA TS 83
Feststellarm oder auch Rastfeststellarm zu Dorma TS 73v und Dorma TS83. Dorma Feststellarm Anwendung Mit dem Feststellarm ist es für den TS 73V und TS 83 möglich, den Türschließer einrasten zu lassen, d.h. die Tür im offenem Zustand zu...
ab 47,90 € *
Gleitschiene für DORMA TS 93
Gleitschiene für DORMA TS 93
DORMA Gleitschiene zu TS 93 im Contour Design. Dorma Gleitschiene Anwendung Die Standard Dorma Gleitschiene für den Türschließer TS 93 System in Normal-Ausführung. In der Gleitschiene kann die Feststellungs-Funktion von dem TS 93 System...
27,95 € *
1 von 4

Türschließer

Anwendungsbereiche

Türschließsysteme sind in immer mehr Haushalten sowie öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen zu finden. Gründe sind unter anderem die erhöhten Sicherheitsvorschriften und das steigende Bedürfnis nach Komfort im Alltag. Durch Türschließer erfolgt das Schließen von Türen automatisch, ohne dass der Mensch eingreifen muss.

 

Produktarten

Die am häufigsten verwendeten Türschließer sind die sogenannten obenliegenden Türschließer. Sie bestehen aus zwei getrennten Bauteilen. Bei diesen, auf dem Türblatt aufgesetzten, obenliegenden Türschließern unterscheidet man die komplexeren, aber dafür in Optik und Design überzeugenden Türschließer mit Gleitschiene von Türschließern mit Gestänge. Das System ist an ein- und zweiflügeligen Türen einsetzbar und bietet zahlreiche Einstellmöglichkeiten im eingebauten Zustand.

 

Funktionalität

Bei gedämpften Türschließern wird die zum Schließen der Tür erforderliche Energie (Drehmoment) beim Öffnen in einer Feder gespeichert und bei der nachfolgenden Schließbewegung hydraulisch gedämpft wieder abgegeben. Die Schließgeschwindigkeit lässt sich in der Regel über die angebrachten Ventile stufenlos einstellen.

Hochwertige Türschließer erfüllen bereits die DIN 18040 für barrierefreies Bauen und gehen sogar noch einen Schritt weiter. Sie erfüllen zusätzlich die DIN Spec 1104 und erleichtern so vor allem für Kinder, ältere Personen und Behinderte in öffentlichen und privaten Gebäuden das Öffnen der Tür und erhöhen somit den Begehkomfort. Die DIN Spec 1104 stellt dabei keine Norm dar, sondern eine technische Spezifikation, die im Vergleich zur DIN-Norm keinerlei bindenden Charakter hat. Je nach Nutzer-Anforderung ist es sinnvoll, elektrische Feststellanlagen zur ständigen Offenhaltung von Türen einzusetzen.

 

Feuer- und Rauchschutz

Türen mit Anforderungen an Feuer- oder Rauchschutz müssen generell selbstschließend sein. Das kann durch geeignete zugelassene Türschließer erreicht werden. Die Eignung eines Türschließers ist abhängig von dessen Schließkraft und der Größe der Tür die geschlossen werden soll. Geprüft wird hier nach den DIN Normen DIN EN 1154 (für hydraulisch Türschließer), 1155 (für Türschließer mit elektrischer Feststellung) und 1158 (für Türschließer mit Schließfolgeregelung bei 2-flügligen Türen). Angabe hierzu finden Sie entweder auf der Seite des jeweiligen Hersteller, auf den Datenblättern oder Sie Fragen uns unter support@endlich-sicher.de.

 

Montagearten

Grundsätzlich unterscheidet man bei Türschließern in vier Montagearten

- Türblattmontage Bandseite
- Kopfmontage Bandseite
- Kopfmontage Bandgegenseite
- Türblattmontage Bandgegenseite

 

Da diese Bezeichnungen für einen Laien sehr verwirrend sind, möchten wir hier diese Begriffe erklären.

Montagearten Türzylinder

Türblattmontage

Hierbei wird der Schließer auf dem Türblatt montiert und die Gleitschiene bzw. das Gestänge am Türrahmen (Zarge).

Kopfmontage

Hierbei wird der Schließer auf dem Türrahmen (Zarge) montiert und die Gleitschiene bzw. das Gestänge am Türblatt.

Bandseite

Hierunter versteht man die Seite der Tür wo sich die Bänder (auch Scharniere oder Türangeln genannt) befinden. Die Bandseite ist dort wo die Tür angeschlagen ist, also auf der gegenüberliegenden Seite des Türschlosses und die Scharniere sind sichtbar.

Bandgegenseite

Hierunter versteht man die Seite der Tür wo sich die Bänder (auch Scharniere oder Türangeln genannt) befinden. Die Bandgegenseite ist dort wo die Tür angeschlagen ist, also auf der gegenüberliegenden Seite des Türschlosses aber die Scharniere sind nicht sichtbar.

 

Flexibilität durch Anpassbarkeit

Moderne Türschließer besitzen vielfältige Einstellmöglichkeiten um sie an die jeweiligen Gegebenheiten und persönlichen Vorlieben anzupassen. Sie benötigen lediglich einen Schraubendreher (bitte verwenden Sie keinen Akkuschrauber). Die wichtigsten Einstellmöglichkeiten sind:

Schließkraft

Einstellung Türzylinder

Die meisten Türschließer sind heutzutage über mehrere Türschließergrößen einstellbar. Die Türschließergrößen sind in sogenannte EN-Klassen (1-7) eingeteilt. Diese EN-Klassen sind wiederum in der DIN EN 1154 geregelt. Vereinfacht kann man sagen: Je höher die EN-Klasse ist, desto größer ist die Schließkraft. Beispielsweise muss ein Türschließer mit EN 1 Türen mit einer Breite von 75 cm und einem Gewicht von 20 kg schließen können. Mit der EN 6 muss er das selbe mit Türen von 140 cm und einem Gewicht von 120 kg schaffen.

Schließgeschwindigkeit

Mit dieser Einstellung wird die Geschwindigkeit festgelegt, mit der sich die Tür schließt. Meistens ist diese Einstellung noch in zwei Bereiche unterteilt. Die erste Einstellung geht meist von der maximalen Türöffnung bis zu einem Öffnungswinkel von ca. 15°. Hier stellen Sie ein, wie viel Zeit Personen haben um z.B. mit Kinderwägen oder Gepäck die Tür zu passieren. Die zweite Einstellung regelt die Schließgeschwindigkeit von 15° Öffnungswinkel bis zum Schließen der Tür.

Schließverzögerung

Bei besonders hochwertigen Türschließern können Sie noch die Schließgeschwindigkeit vom maximalen Anschlag bis zu einem Öffnungswinkel von ca. 70° zusätzlich einstellen. Dies ist noch komfortabler, da Sie hier 3 Zeitbereiche ( Max-70°, 70°-15°, 15°-0°) steuern können.

Endschlag

Hier wird die Schließgeschwindigkeit im unmittelbaren Schließbereich von ca. 7° Öffnungswinkel bis zum Schließen der Tür eingestellt. So können durch das Beschleunigen der Tür im Bereich der letzten paar Grad, mögliche Widerstände korrigiert werden.

Öffnungsdämpfung

Durch die Öffnungsdämpfung wird der Schwung einer heftig aufgeworfenen oder vom Wind erfassten Tür weitgehend aufgefangen. Wand und Tür sind so vor Beschädigungen gut geschützt. Das Setzen eines Türstopper ist dennoch empfehlenswert um sämtliche Eventualitäten auszuschließen.

 

Kleine Veränderung – große Wirkung

Sie sollten bei sämtlichen Einstellungen behutsam vorgehen und die Stellschrauben pro Versuch nur um ca. 5°-10° drehen. Zum einen reagieren Türschließer sehr schnell auch auf geringe Veränderungen, zum anderen können durch zu extreme Veränderungen die Einstellschrauben beschädigt werden und der Türschließer ist nicht mehr zu gebrauchen. Also kleine Anpassungen vornehmen, dann ausprobieren, dann nächster Durchgang.

 

Informationen und Tipps zum Einstellen von Türschließern finden Sie im endlich-sicher-Blog.

Anwendungsbereiche Türschließsysteme sind in immer mehr Haushalten sowie öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen zu finden. Gründe sind unter anderem die erhöhten Sicherheitsvorschriften und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Türschließer

Anwendungsbereiche

Türschließsysteme sind in immer mehr Haushalten sowie öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen zu finden. Gründe sind unter anderem die erhöhten Sicherheitsvorschriften und das steigende Bedürfnis nach Komfort im Alltag. Durch Türschließer erfolgt das Schließen von Türen automatisch, ohne dass der Mensch eingreifen muss.

 

Produktarten

Die am häufigsten verwendeten Türschließer sind die sogenannten obenliegenden Türschließer. Sie bestehen aus zwei getrennten Bauteilen. Bei diesen, auf dem Türblatt aufgesetzten, obenliegenden Türschließern unterscheidet man die komplexeren, aber dafür in Optik und Design überzeugenden Türschließer mit Gleitschiene von Türschließern mit Gestänge. Das System ist an ein- und zweiflügeligen Türen einsetzbar und bietet zahlreiche Einstellmöglichkeiten im eingebauten Zustand.

 

Funktionalität

Bei gedämpften Türschließern wird die zum Schließen der Tür erforderliche Energie (Drehmoment) beim Öffnen in einer Feder gespeichert und bei der nachfolgenden Schließbewegung hydraulisch gedämpft wieder abgegeben. Die Schließgeschwindigkeit lässt sich in der Regel über die angebrachten Ventile stufenlos einstellen.

Hochwertige Türschließer erfüllen bereits die DIN 18040 für barrierefreies Bauen und gehen sogar noch einen Schritt weiter. Sie erfüllen zusätzlich die DIN Spec 1104 und erleichtern so vor allem für Kinder, ältere Personen und Behinderte in öffentlichen und privaten Gebäuden das Öffnen der Tür und erhöhen somit den Begehkomfort. Die DIN Spec 1104 stellt dabei keine Norm dar, sondern eine technische Spezifikation, die im Vergleich zur DIN-Norm keinerlei bindenden Charakter hat. Je nach Nutzer-Anforderung ist es sinnvoll, elektrische Feststellanlagen zur ständigen Offenhaltung von Türen einzusetzen.

 

Feuer- und Rauchschutz

Türen mit Anforderungen an Feuer- oder Rauchschutz müssen generell selbstschließend sein. Das kann durch geeignete zugelassene Türschließer erreicht werden. Die Eignung eines Türschließers ist abhängig von dessen Schließkraft und der Größe der Tür die geschlossen werden soll. Geprüft wird hier nach den DIN Normen DIN EN 1154 (für hydraulisch Türschließer), 1155 (für Türschließer mit elektrischer Feststellung) und 1158 (für Türschließer mit Schließfolgeregelung bei 2-flügligen Türen). Angabe hierzu finden Sie entweder auf der Seite des jeweiligen Hersteller, auf den Datenblättern oder Sie Fragen uns unter support@endlich-sicher.de.

 

Montagearten

Grundsätzlich unterscheidet man bei Türschließern in vier Montagearten

- Türblattmontage Bandseite
- Kopfmontage Bandseite
- Kopfmontage Bandgegenseite
- Türblattmontage Bandgegenseite

 

Da diese Bezeichnungen für einen Laien sehr verwirrend sind, möchten wir hier diese Begriffe erklären.

Montagearten Türzylinder

Türblattmontage

Hierbei wird der Schließer auf dem Türblatt montiert und die Gleitschiene bzw. das Gestänge am Türrahmen (Zarge).

Kopfmontage

Hierbei wird der Schließer auf dem Türrahmen (Zarge) montiert und die Gleitschiene bzw. das Gestänge am Türblatt.

Bandseite

Hierunter versteht man die Seite der Tür wo sich die Bänder (auch Scharniere oder Türangeln genannt) befinden. Die Bandseite ist dort wo die Tür angeschlagen ist, also auf der gegenüberliegenden Seite des Türschlosses und die Scharniere sind sichtbar.

Bandgegenseite

Hierunter versteht man die Seite der Tür wo sich die Bänder (auch Scharniere oder Türangeln genannt) befinden. Die Bandgegenseite ist dort wo die Tür angeschlagen ist, also auf der gegenüberliegenden Seite des Türschlosses aber die Scharniere sind nicht sichtbar.

 

Flexibilität durch Anpassbarkeit

Moderne Türschließer besitzen vielfältige Einstellmöglichkeiten um sie an die jeweiligen Gegebenheiten und persönlichen Vorlieben anzupassen. Sie benötigen lediglich einen Schraubendreher (bitte verwenden Sie keinen Akkuschrauber). Die wichtigsten Einstellmöglichkeiten sind:

Schließkraft

Einstellung Türzylinder

Die meisten Türschließer sind heutzutage über mehrere Türschließergrößen einstellbar. Die Türschließergrößen sind in sogenannte EN-Klassen (1-7) eingeteilt. Diese EN-Klassen sind wiederum in der DIN EN 1154 geregelt. Vereinfacht kann man sagen: Je höher die EN-Klasse ist, desto größer ist die Schließkraft. Beispielsweise muss ein Türschließer mit EN 1 Türen mit einer Breite von 75 cm und einem Gewicht von 20 kg schließen können. Mit der EN 6 muss er das selbe mit Türen von 140 cm und einem Gewicht von 120 kg schaffen.

Schließgeschwindigkeit

Mit dieser Einstellung wird die Geschwindigkeit festgelegt, mit der sich die Tür schließt. Meistens ist diese Einstellung noch in zwei Bereiche unterteilt. Die erste Einstellung geht meist von der maximalen Türöffnung bis zu einem Öffnungswinkel von ca. 15°. Hier stellen Sie ein, wie viel Zeit Personen haben um z.B. mit Kinderwägen oder Gepäck die Tür zu passieren. Die zweite Einstellung regelt die Schließgeschwindigkeit von 15° Öffnungswinkel bis zum Schließen der Tür.

Schließverzögerung

Bei besonders hochwertigen Türschließern können Sie noch die Schließgeschwindigkeit vom maximalen Anschlag bis zu einem Öffnungswinkel von ca. 70° zusätzlich einstellen. Dies ist noch komfortabler, da Sie hier 3 Zeitbereiche ( Max-70°, 70°-15°, 15°-0°) steuern können.

Endschlag

Hier wird die Schließgeschwindigkeit im unmittelbaren Schließbereich von ca. 7° Öffnungswinkel bis zum Schließen der Tür eingestellt. So können durch das Beschleunigen der Tür im Bereich der letzten paar Grad, mögliche Widerstände korrigiert werden.

Öffnungsdämpfung

Durch die Öffnungsdämpfung wird der Schwung einer heftig aufgeworfenen oder vom Wind erfassten Tür weitgehend aufgefangen. Wand und Tür sind so vor Beschädigungen gut geschützt. Das Setzen eines Türstopper ist dennoch empfehlenswert um sämtliche Eventualitäten auszuschließen.

 

Kleine Veränderung – große Wirkung

Sie sollten bei sämtlichen Einstellungen behutsam vorgehen und die Stellschrauben pro Versuch nur um ca. 5°-10° drehen. Zum einen reagieren Türschließer sehr schnell auch auf geringe Veränderungen, zum anderen können durch zu extreme Veränderungen die Einstellschrauben beschädigt werden und der Türschließer ist nicht mehr zu gebrauchen. Also kleine Anpassungen vornehmen, dann ausprobieren, dann nächster Durchgang.

 

Informationen und Tipps zum Einstellen von Türschließern finden Sie im endlich-sicher-Blog.

Zuletzt angesehen