Hitzewarnmelder Ei Electronics Ei603TYC-D mit Funkmodul Ei650M
Hitzewarnmelder Ei Electronics Ei603TYC-D mit...
Hitzewarnmelder Ei603TYC inklusive Funkmodul Ei650M. Hitzewarnmelder Ei603TYC D mit Funkmodul Ei603TYC Hitzewarnmelder mit 10-Jahres-Lithiumbatterie und Funkmodul Ei650M. Mit diesem Set kann der Hiezewarnmelder mit anderen...
88,95 € *
Hitzewarnmelder Ei Electronics Ei603TYC-D
Hitzewarnmelder Ei Electronics Ei603TYC-D
Hitzewarnmelder Ei603TYC-D vernetzbar über Draht oder Funk-Modul. Das Funkmodul ist nicht in diesem Angebot enthalten. Hitzewarnmelder Ei603TYC-D Ei603TYC-D Hitzewarnmelder mit fest eingebauter 10-Jahres-Lithiumbatterie und optionaler...
39,70 € *

Hitzemelder

Für den Einsatz in Küche, Bad, Keller und Dachboden

Hitzemelder oder Hitzewarnmelder werden überall dort eingesetzt, wo Rauchmelder aufgrund von Feuchtigkeit oder Staub nicht eingesetzt werden können. Wo dauerhaft Staub oder Feuchtigkeit in der Luft hängen, würde ein gewöhnlicher Rauchmelder (Stand-Alone oder Funkrauchmelder) ständig Fehlalarme auslösen. Um dies zu vermeiden gibt es spezielle Hitzemelder, die auf Hitze reagieren und ab einer definierten Temperatur (z.B. 58 Grad Celsius beim Ei Electronics Hitzemelder 603TYC-D) einen Alarmton von sich geben.

Die richtige Mischung machts

Hitzemelder alleine können Rauchmelder nicht vollständig ersetzen. Sie sollten nur an den Orten eingesetzt werden, an denen ein Rauchmelder nicht fehlerfrei funktionieren würde. Im Idealfall koppeln Sie die Hitzemelder per Funkmodul (z.B. Ei Electronics Hitzewarnmelder Ei603TYC-D mit Funkmodul Ei650M) in Küche, Bad und Dachboden in einem gemeinsamen Netzwerk mit den Rauchmeldern, beispielsweise in Flur und Schlafzimmer. So haben Sie die maximale Sicherheit. Rauchmelder als Stand-Alone oder als Funkrauchmelder finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Sicherheitstechnik, Einbruchschutz und Rauchmeldern finden Sie im endlich-sicher-Blog.

Für den Einsatz in Küche, Bad, Keller und Dachboden Hitzemelder oder Hitzewarnmelder werden überall dort eingesetzt, wo Rauchmelder aufgrund von Feuchtigkeit oder Staub nicht eingesetzt werden... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hitzemelder

Für den Einsatz in Küche, Bad, Keller und Dachboden

Hitzemelder oder Hitzewarnmelder werden überall dort eingesetzt, wo Rauchmelder aufgrund von Feuchtigkeit oder Staub nicht eingesetzt werden können. Wo dauerhaft Staub oder Feuchtigkeit in der Luft hängen, würde ein gewöhnlicher Rauchmelder (Stand-Alone oder Funkrauchmelder) ständig Fehlalarme auslösen. Um dies zu vermeiden gibt es spezielle Hitzemelder, die auf Hitze reagieren und ab einer definierten Temperatur (z.B. 58 Grad Celsius beim Ei Electronics Hitzemelder 603TYC-D) einen Alarmton von sich geben.

Die richtige Mischung machts

Hitzemelder alleine können Rauchmelder nicht vollständig ersetzen. Sie sollten nur an den Orten eingesetzt werden, an denen ein Rauchmelder nicht fehlerfrei funktionieren würde. Im Idealfall koppeln Sie die Hitzemelder per Funkmodul (z.B. Ei Electronics Hitzewarnmelder Ei603TYC-D mit Funkmodul Ei650M) in Küche, Bad und Dachboden in einem gemeinsamen Netzwerk mit den Rauchmeldern, beispielsweise in Flur und Schlafzimmer. So haben Sie die maximale Sicherheit. Rauchmelder als Stand-Alone oder als Funkrauchmelder finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Sicherheitstechnik, Einbruchschutz und Rauchmeldern finden Sie im endlich-sicher-Blog.

Filter schliessen
  •  
Zuletzt angesehen