Über 30 Jahre Erfahrung
Schneller Versand
Qualität "Made in Germany"
Kostenloser Rückversand
|

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)

Eine RWA Anlage ist eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage womit durch Öffnungen im Dach oder in der Fassade ein Rauchdurchzug durch das Dach gelingt. Daraus entsteht ein Wärmeabzug, sodass das Gebäude länger standhält und durch einen Rauchdurchzug die Person besser sehen kann. Mehr erfahren

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Optischer Rauchschalter Hekatron ORS 142 W
Hekatron Rauchschalter ORS 142 W
  • für waagerechte Wandmontage
  • DIBt-Zulassung für Feststellanlagen Z-6.5-1725
  • optische Verschmutzungs-/ Zustandsanzeige
  • Auslösung bei einer Umgebungstemperatur über 70°C
155,84 €
Oberteil Hekatron RNO 02
Hekatron RNO 02 Oberteil
  • zur Unterbringung des ORS 142 W + NAG 02
  • ohne dem erforderlichen Zubehör zum Zusammenfügung
  • in Weiß und Silber erhältlich
18,05 €
Ankerplatte ASS Hekatron
Hekatron ASS Ankerplatte
  • Ankerplatte für Türhaftmagneten
  • Durchmesser 55 / 65 / 75 mm
  • geeignet für div. Hekatron Türhaftmagneten
ab 25,00 €
Hekatron Türhaftmagnet THM 425/425-1
Hekatron Türhaftmagnet THM 425/425-1
  • für Wandmontage
  • Haftkraft 686 N / 1372 N
  • integrierte Funkenlöschdiode
  • Verpolschutz
ab 59,22 €
Hekatron Lithium-Batterie LBP 302
Hekatron LBP 302 Lithium-Batterie
  • hochwertige Ersatzbatterie
  • nur für Funkrauchschalter ORS 145F geeignet
  • 3,6V / 5200mAh
25,87 €
Hekatron HAT 02 Handauslösetaster mit Loesch Branding
Hekatron HAT 02 Handauslösetaster mit Loesch Branding
  • zum manuellen Auslösen von Feststellvorrichtungen
  • Aufputz-/Unterputzmontage
  • rote Schaltwippe mit Aufschrift "Tür schließen"
  • mit "LOESCH"-Branding

 

19,18 €
Hekatron Türhaftmagnet THM 413
Hekatron THM 413 Türhaftmagnet
  • für Bodenmontage
  • Haftkraft 490 N
  • integrierte Funkenlöschdiode
  • Verpolschutz
129,95 €
Hekatron DKT 01 Druckknopftaster
Hekatron DKT 01 Druckknopftaster
  • Schutz gegen unbeabsichtigte Auslösung
  • Aufputzmontage
  • inkl. Betriebsanzeige
  • inkl. 14 Klebeschilder
ab 78,95 €
Hekatron AM 142 Abschlussmodul
Hekatron AM 142 Abschlussmodul
  • Abschlusswiderstände 2 × 43 kOhm
  • Leitungsüberwachung nach DIN EN 14637
  • Steckklemme für den schnellen und einfachen Anschluss des Anschlusskabels
  • Vier Anschlussdrähte für Anschluss im Sockel oder im Handtaster
6,98 €
Hekatron HAT 02 Handauslösetaster
Hekatron HAT 02 Handauslösetaster
  • zum manuellen Auslösen von Feststellvorrichtungen
  • Aufputz-/Unterputzmontage
  • rote Schaltwippe mit Aufschrift "Tür schließen"

 

19,95 €
Handauslösetaster HAT 03 Hekatron
Hekatron HAT 03 Handauslösetaster
  • zum manuellen Auslösen von Feststellvorrichtungen
  • für die Aufputzmontage in Feuchträumen gedacht
  • rote Schaltwippe mit Aufschrift "Tür schließen"
  • Schutzart IP44
21,95 €
Hekatron Türhaftmagnet THM 440
Hekatron THM 440 Türhaftmagnet
  • für Wandmontage
  • Haftkraft 490 N
  • integrierte Funkenlöschdiode
  • Verpolschutz

 

79,95 €
Teleskopanker Hekatron ATS
Hekatron ATS Teleskopanker
  • Teleskopankerplatte
  • Durchmesser 55 / 75 mm
  • bis zu 5° schwenkbar
  • passend für THM 413, 433, 439 und 440

 

ab 75,75 €
Hekatron RZO 02 Oberteil
Hekatron RZO 02 Oberteil
  • zur Unterbringung des ORS 142 W + NAG 02
  • inkl. erforderlichem Zubehör zum Zusammenfügung
  • in Weiß und Silber erhältlich
42,35 €
Hekatron Feststellanlagen-Zentrale FSZ Basis
Hekatron FSZ Basis Feststellanlagen-Zentrale
  • Netzgerät, Handtaster, Alarmspeicher und Resettaster in einem
  • Prüfung nach DIN EN 14637
  • DIBt-Zulassung Z-6.5-1725
  • VdS geprüft und anerkannt G-Nr. 213091
144,12 €
Hekatron AFV 55 Winkelankerplatte
Hekatron AFV 55 Winkelankerplatte
Die Winkelankerplatte Hekatron AFV 55 vernickelt für den Türhaftmagneten THM 441. Winkelankerplatte Hekatron AFV 55 in einer vernickelten Ausführung für extreme Bauverhältnisse. Geeignet für den Türhaftmagneten THM 441. Die Platte hat einen 55mm Durchmesser mit 2 x 60° schwenkbaren Anker. Merkmale der Winkelankerplatte AFV 55 Schwenkbereich 2 x 60° Vernickelt für extreme...
37,90 €
Hekatron Winkelankerplatte AFS 65
Hekatron AFS Winkelankerplatte
  • Durchmesser: 55 / 65 / 75 mm
  • runde Bauform
  • Schwenkbereich 60°
  • Aufbaumontage
ab 27,40 €
Hekatron THM 439 Türhaftmagnet
Hekatron THM 439 Türhaftmagnet
  • Kopf schwenk- und drehbar
  • Haftkraft 490 N
  • integrierte Funkenlöschdiode
  • Verpolschutz
ab 78,06 €
Hekatron Inbetriebnahme und Wartung-Set IW-Set
Hekatron Inbetriebnahme und Wartung-Set IW-Set
  • Inbetriebnahme- und Wartungsset für Feststellanlagen
  • gemäß den Anforderungen des DIBt und der DIN 14677
  • zur fachgerechten Dokumentation
  • ausgelegt auf 8 Jahre
19,35 €
Hekatron THM 441 Türhaftmagnet
Hekatron THM 441 Türhaftmagnet
  • für Tiefkühlhäuser geeignet
  • Haftkraft 650 N
  • integrierte Funkenlöschdiode
  • Verpolschutz
185,45 €
Hekatron FSZ Pro Feststellanlagen-Zentrale
Hekatron FSZ Pro Feststellanlagen-Zentrale
  • für Feststellanlagen mit hohen Anforderungen oder mehr als neun Rauchschaltern
  • All-in-one: Netzgerät, Steuerung und Handauslösung in einem
  • integrierte akustische Signalisierung mit 65 dB
  • integrierte Test- und Resetfunktion
298,25 €
Hekatron FSZ kompakt Feststellanlagen-Zentrale
Hekatron FSZ kompakt Feststellanlagen-Zentrale
  • kleine, komüakte Bauform
  • spezielle für Wand-/Sturzmontage geeignez
  • "All-in-One" Lösung
  • Nachfolger vom NAG02
ab 177,47 €
Hekatron ESM Pro Energiespeichermodul
Hekatron ESM Pro Energiespeichermodul
  • Optionales Energiespeichermodul
  • für Feststellanlagen-Zentrale FSZ Pro
  • VdS geprüft
  • DIBt zugelassen
98,97 €
Hekatron RSZ kompakt 6 Auslaufsmodel
Hekatron RSZ kompakt 6 Auslaufsmodel
  • kompakte und designorientierte Bauform
  • optische Zustandsanzeige
  • Messkammerüberwachung
  • Alarmschwellennachführung
ab 548,90 €
Hekatron Signalgeber TSG (Tor-Signal-Geber)
Hekatron Signalgeber TSG (Tor-Signal-Geber)
  • akustisches und optische Signalmittel
  • kompatibel mit allen Feuer- und Rauchschutztoren
  • einstellbare Lautstärke
  • 39 verschiedene Tonarten zur Auswahl
320,00 €
TIPP!
GEZE Fluchtwegschild
GEZE Fluchtwegschild
  • Aufkleber
  • 70x70 mm
  • Grün RAL 6032
  • mit Pfeil nach unten
10,34 €
GEZE Fluchtwegschild 70*70 mit Kleberahmen
GEZE Fluchtwegschild 70*70 mit Kleberahmen
  • Fluchtwegschild von GEZE
  • Aufkleber für Blindabdeckung 55x55 mm
  • 2 Kleberahmen 70x70 mm
  • grün RAL 6032
12,76 €
GEZE Fluchtwegschild für Nottaste
GEZE Fluchtwegschild für Nottaste
  • Fluchtwegschild
  • fluoriszierend
  • 72 x 72 mm
  • selbstklebend
10,14 €
Hekatron Rauchschalterzentrale RSZ 7
Hekatron Rauchschalterzentrale RSZ 7
  • zugelassen in allen GEZE Feststellvorrichtungen
  • integrierter Rauchschalter mit automatischer Alarmschwellennachführung
  • optische Anzeige des aktuellen Zustandes der Zentrale
  • Anschluss an 230 V-Stromnetz und Versorgung der Feststellvorrichtung mit 24 V DC
ab 338,00 €
Ei Electronics Relais Ausgangsmodul Ei128R für 230V-Anschluss
Ei Electronics Relais Ausgangsmodul Ei128R für 230V-Anschluss
  • Relais Ausgangasmodul
  • zur Ansteuerung externe Geräte
  • ohne Notstrombatterie
  • 230 V Anschluß
28,97 €
Ei Electronics Schallgeber Y03
Ei Electronics Schallgeber Y03
  • rein akustischer Schallgeber (Sirene)
  • über Relais-Module ansteuerbar
  • Schalldruck bis max. 104 dB
  • Stromversorgung 230 V AC

 

62,78 €

Welche Arten von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) gibt es?

Grundsätzlich ist zwischen drei Arten von Anlagen zu unterscheiden: Die natürliche Rauchabzugsanlage (NRA) nutzt den thermischen Auftrieb der Brandgase, um diese durch eine manuell geschaffene Öffnung in Wänden oder Decken abzuleiten. Bei steigender Temperatur wird die NRA dem zusätzlichen Volumen des Rauchgases durch den Auftriebseffekt gerecht.

Die zweite Art stellen maschinelle Rauchabzugsanlagen (MRA) dar. Bei diesen kommen Ventilatoren als maschinelle Hilfsmittel zum Einsatz, um ein konstantes Volumen an Rauchgas ins Freie abzuleiten.

Die dritte Variante stellen Rauchschutzdruckanlagen (RDA) dar. Diese leiten den Rauch mittels entstehender Druckdifferenzen zwischen verschiedenen Räumen ab und sorgen dafür, dass Rauch nicht in bestimmte Gebäudebereiche und Räume eindringt.

 

Was sind Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)?

Als Rauch- und Wärmeabzugsanlage werden sämtliche technischen Einrichtungen bezeichnet, die durch Abfuhr von Rauchgas zum Brandschutz in Immobilien beitragen. Unabhängig von der Wahl des technischen Prinzips dienen die Anlagen dazu, Rauch im Brandfall geregelt abzuführen und für eine rauchfreie Umgebung in Innenräumen zu sorgen. Privat und gewerblich werden die Technologien speziell zum Schutz von Flucht- und Rettungswegen eingesetzt.

 

Welche Normen gelten für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)?

Wann eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage in Gebäuden zu installieren ist, legt die Norm DIN EN 12101 Teil 2 fest. Der Einsatz ist zwingend erforderlich, wenn gemäß Bauordnungsrecht ein natürlicher Rauchabzug vorgeschrieben ist. Hierbei ist vorgeschrieben, dass die eingesetzte Abzugsanlage aus den Komponenten Antriebssystem, Aufmachung und Fenster besteht und ein reibungsloses, technisches Zusammenspiel dieser Komponenten gewährleistet ist.

 

Für welche Bereiche eignet sich eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA)?

Die Einrichtung einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage ist in großen Gebäuden mit privater und gewerblicher Nutzung sowie in öffentlichen Institutionen obligatorisch. Gerade im betrieblichen und öffentlichen Raum sind strikte Anforderungen in puncto Brandschutz und Sicherheit zu erfüllen. Zu den typischen Einsatzbereichen gehören Krankenhäuser und Kliniken, Industriebetriebe aller Art sowie große Bürokomplexe von Dienstleistungsunternehmen und Behörden. Neben der Einrichtung der Anlagen ist eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung vorgeschrieben.

 

Worin unterscheiden sich RWA und NRWG?

Die Abkürzung RWA steht für Rauch- und Wärmeabzugsanlage und stellt einen Oberbegriff für natürliche und maschinelle Anlagen zur geregelten Ableitung von Rauch dar. Eine Spezialvariante stellt das natürliche Rauchabzugsgerät oder kurz NRWG. Als einzelnes Gerät ist dieses in der Außenhülle des Gebäudes angebracht und erfüllt die Aufgabe der Ausleitung von Rauch- und Brandgasen an einer spezifischen Stelle des Gebäudes. Typische Beispiele für ein NRWG sind Lichtkuppeln im Dach des Gebäudes sowie manuell oder automatisch öffnende Fenster im Mauerwerk.

 

Wie funktioniert eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage?

Die Funktionsweise der Anlage hängt vom Arbeitsprinzip als natürliche oder mechanische Abzugsanlage ab. Bei natürlichen Anlagen reicht der thermische Auftrieb heißer Luft aus, um diese durch die geschaffene Anlage direkt ins Freie abzuleiten. Durch den Kamin-Effekt ist zugesichert, dass bei steigendem Rauchvolumen ein stärkerer Auftrieb vorherrscht und so eine geregelte und angepasste Ableitung von Rauch und Brandhitze gewährleistet ist.

Bei maschinell betriebenen Anlagen fördern Ventilatoren und ähnliche Installationen die Bewegung des Rauch- und Brandgases. Hierbei ist die Leistungsstärke ausschlaggebend, in welchem Volumen Rauchgas sicher nach außen abgeleitet werden kann. Die maschinelle RWA funktioniert ohne das Auftriebsprinzip, kann jedoch auch unterstützend zum natürlichen Rauchabzug genutzt werden. Technisch ist vor der Installation der Anlage zu beachten, dass die Leistungsfähigkeit der Ventilatoren den maximal zu erwartenden Volumina des Rauchgases gerecht wird.

 

Welche Arten von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) gibt es? Grundsätzlich ist zwischen drei Arten von Anlagen zu unterscheiden: Die natürliche Rauchabzugsanlage (NRA) nutzt den thermischen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)

Welche Arten von Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) gibt es?

Grundsätzlich ist zwischen drei Arten von Anlagen zu unterscheiden: Die natürliche Rauchabzugsanlage (NRA) nutzt den thermischen Auftrieb der Brandgase, um diese durch eine manuell geschaffene Öffnung in Wänden oder Decken abzuleiten. Bei steigender Temperatur wird die NRA dem zusätzlichen Volumen des Rauchgases durch den Auftriebseffekt gerecht.

Die zweite Art stellen maschinelle Rauchabzugsanlagen (MRA) dar. Bei diesen kommen Ventilatoren als maschinelle Hilfsmittel zum Einsatz, um ein konstantes Volumen an Rauchgas ins Freie abzuleiten.

Die dritte Variante stellen Rauchschutzdruckanlagen (RDA) dar. Diese leiten den Rauch mittels entstehender Druckdifferenzen zwischen verschiedenen Räumen ab und sorgen dafür, dass Rauch nicht in bestimmte Gebäudebereiche und Räume eindringt.

 

Was sind Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)?

Als Rauch- und Wärmeabzugsanlage werden sämtliche technischen Einrichtungen bezeichnet, die durch Abfuhr von Rauchgas zum Brandschutz in Immobilien beitragen. Unabhängig von der Wahl des technischen Prinzips dienen die Anlagen dazu, Rauch im Brandfall geregelt abzuführen und für eine rauchfreie Umgebung in Innenräumen zu sorgen. Privat und gewerblich werden die Technologien speziell zum Schutz von Flucht- und Rettungswegen eingesetzt.

 

Welche Normen gelten für Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)?

Wann eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage in Gebäuden zu installieren ist, legt die Norm DIN EN 12101 Teil 2 fest. Der Einsatz ist zwingend erforderlich, wenn gemäß Bauordnungsrecht ein natürlicher Rauchabzug vorgeschrieben ist. Hierbei ist vorgeschrieben, dass die eingesetzte Abzugsanlage aus den Komponenten Antriebssystem, Aufmachung und Fenster besteht und ein reibungsloses, technisches Zusammenspiel dieser Komponenten gewährleistet ist.

 

Für welche Bereiche eignet sich eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA)?

Die Einrichtung einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage ist in großen Gebäuden mit privater und gewerblicher Nutzung sowie in öffentlichen Institutionen obligatorisch. Gerade im betrieblichen und öffentlichen Raum sind strikte Anforderungen in puncto Brandschutz und Sicherheit zu erfüllen. Zu den typischen Einsatzbereichen gehören Krankenhäuser und Kliniken, Industriebetriebe aller Art sowie große Bürokomplexe von Dienstleistungsunternehmen und Behörden. Neben der Einrichtung der Anlagen ist eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung vorgeschrieben.

 

Worin unterscheiden sich RWA und NRWG?

Die Abkürzung RWA steht für Rauch- und Wärmeabzugsanlage und stellt einen Oberbegriff für natürliche und maschinelle Anlagen zur geregelten Ableitung von Rauch dar. Eine Spezialvariante stellt das natürliche Rauchabzugsgerät oder kurz NRWG. Als einzelnes Gerät ist dieses in der Außenhülle des Gebäudes angebracht und erfüllt die Aufgabe der Ausleitung von Rauch- und Brandgasen an einer spezifischen Stelle des Gebäudes. Typische Beispiele für ein NRWG sind Lichtkuppeln im Dach des Gebäudes sowie manuell oder automatisch öffnende Fenster im Mauerwerk.

 

Wie funktioniert eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage?

Die Funktionsweise der Anlage hängt vom Arbeitsprinzip als natürliche oder mechanische Abzugsanlage ab. Bei natürlichen Anlagen reicht der thermische Auftrieb heißer Luft aus, um diese durch die geschaffene Anlage direkt ins Freie abzuleiten. Durch den Kamin-Effekt ist zugesichert, dass bei steigendem Rauchvolumen ein stärkerer Auftrieb vorherrscht und so eine geregelte und angepasste Ableitung von Rauch und Brandhitze gewährleistet ist.

Bei maschinell betriebenen Anlagen fördern Ventilatoren und ähnliche Installationen die Bewegung des Rauch- und Brandgases. Hierbei ist die Leistungsstärke ausschlaggebend, in welchem Volumen Rauchgas sicher nach außen abgeleitet werden kann. Die maschinelle RWA funktioniert ohne das Auftriebsprinzip, kann jedoch auch unterstützend zum natürlichen Rauchabzug genutzt werden. Technisch ist vor der Installation der Anlage zu beachten, dass die Leistungsfähigkeit der Ventilatoren den maximal zu erwartenden Volumina des Rauchgases gerecht wird.

 

Zuletzt angesehen